Translate

Sonntag, 14. November 2010

Mein Traum von der eigenen Garage

So sieht er aus: mein Traum von der eigenen Garage.
Bin schon solange ich denken kann, auf der Suche danach! Es wird wohl erst was daraus, wenn ich sie selber baue?
Bis dahin muß ich mich mit Kompromissen rumschlagen, was dem Schrauben nicht zuträglich ist und ich die Lust daran verliere.
Eine große Messlatte, bei einer Restauration, ist die Ortlichkeiten. Man sieht es immer wieder, das Projekte in einer kleinen Fertiggarage gestartet werde. Die Ergebnisse sehen dann auch meistens so aus. Wenn doch etwas schönes dabei heraus kommt, zollt es den doppelten Respekt. Denn der Aufwand gegen die Wiedrigkeiten anzukämpfen erfordert viel mehr Kraft als man denkt.
Ich hätte schon längst wieder ein neues Projekt in Angriff genommen, aber ohne die eigenen vier Wände fehlt mir die Muße dazu.
(Mit Muße bezeichnet man die Zeit, welche einer Person zum Nutzen nach eigenem Wunsch zur Verfügung steht, worin sie sich „erquickt und auferbaut“, ...)




Hier noch ein Link zu einer anderen Garage: http://www.build-threads.com/build-threads/garage-condo/

Kommentare:

aircooled-society hat gesagt…

Moin Golle,

das mit der Garage kann ich nur bestätigen. Nur in einer vernuftigen Werkstatt kann man vernüftige Autowagen bauen oder umbauen.
Ich habe es letzten Winter in de Hand genommen und was großes schönes erschaffen.
Kannste auf meinem Blog nachsehen.

Danke für dein Kommentar auf meinem Blog !

Die -Flöte- ! ;-)

Golle hat gesagt…

moin moin,

tut dat Not, dafür nicht!

Winter ohne feste Werksatt, ist echt Käse!