Translate

Freitag, 20. Mai 2016

Externe Ölkühler Frage


Hi Dirk,
schön von Dir zu hören.
Ja, es ging voran am AVIS Beetle Projekt.

Das ist mein oberster Wahlspruch. Die Karre muss fahren und alltagstauglich funktionieren.
Nur schön aussehen und klingen ist irgendwann zu wenig. Der richtige Spaß kommt mit dem Fahren…
Das Wetter ist schön und Du willst los? Runter, reinsetzen und losfahren ………. Und Spaß

Auf Deine Frage nach der Ölkühlung:
Ich würde auf keinen Fall, das Öl aus dem Motor führen, um es zu filtern und zu kühlen.
Meter weise Schlauch am Auto finde ich nicht schön und es ist auch völlig unnötig.
Ich habe mich damals für einen Zusatzölsumpf am Typ3 Motor entschieden. Diese Wahl war goldrichtig !!!
Der Motor läuft damit ganz hervorragend.
Ein Liter mehr Öl zu den 2,5 Litern im Motor sind eine Menge, plus das Zusatzsumpfgehäuse aus Aluminium
das Wärme aufnimmt und abführt, plus einem internen Feinölfiter, der auch noch auswaschbar ist.
Ölkühler an der Stoßstange, sind ein Relikt aus grauer Vorzeit!
Die Ölpumpe hat  bei schneller Kurvenfahrt immer genug Öl anzusaugen, der Zusatzsumpf bildet eine zweite Kammer,
die das Wegschwappen verhindert!
Ganz wichtig, der original Ölkühler bleibt natürlich! Im Gebläsewind hilft er auch im Stand, die Temperaturen zu halten.

Spricht man mit den Experten die Probleme mit hohen Temperaturen haben und sich für einen externen Ölkühler entschieden.
Haben diese Experten ihre alten verdreckten original Ölkühler wieder eingebaut!? Das ist am falschen Ende gespart… und die Kühlung bleibt aus…
Die Frage nach einem Aufenthalt auf einem Prüfstand um die richtige Bedüsung der Vergaser zu finden, beantworten sie auch nur mit einer
Kopfbewegung von links nach rechts.
Ein zu mager eingestellter Vergaser bei Last, da wird jeder Motor heiß… auch einer mit Frontölkühler…
Ist der Zündzeitpunkt auch richtig gewählt? Zuviel Frühzündung, das wird auch heiß
Auch mit dem Wärmewert der Zündkerze kann man spielen.
Bekommen die Vergaser frische Luft, oder die warme Demse aus dem Motorraum
Selbst die dicken Aluminium Ventildeckel führen Wärme ab.
Ich bin kein Experte, aber ich bin seit Jahren zufrieden mit meinem Zusatzölsumpf.

Damit sich keiner angegriffen fühlt, der einen Frontölkühler fährt, sein gesagt: Das geht auch!
Dazu würde ich aber einen Elektrolüfter setzen, am besten mit einem Thermoschalter.

Die Frage nach den Vergasern kann ich Dir nicht beantworten, weil ich nicht weiß was Du für einen Motor baust???


Grüße Ralli







Kommentare:

trendelbug hat gesagt…

Hallo Ralle,
für moderat getunte Typ 1 Motoren kann ich Dir voll zustimmen. Typ 4 Ölkühler im Typ 1 Gebläsekasten https://trendelbug.wordpress.com/2016/04/19/geblaesekastenumbau/
Wenn es dann mehr wird denke ich wird man um mehr Ölkühlung nicht herum kommen.
Solch ein Hochleistungsaggregat hab ich aber noch nicht gefahren.-
Gruß Jörg

© rallegolle hat gesagt…

Hi Jörg,
hast Du denn schon mal einen Zusatzölsumpf gefahren?
Was hilft der Ölkühler an der Stoßstange, wenn die Karre im Stau oder an der Ampel steht?
Da wird dann auch eher, die Menge an Öl helfen, die im Schlauch und im Kühler steckt...

Wie auch immer, wegen meiner darf es auch ein Full Flow sein.
Mir reicht mit meinem Pipi Motor, der 1Liter Sumpf und das habe ich wirklich ausgiebig in den Bergen getestet. Dabei habe ich wirklich nichts geschont.

Ich habe noch die Bilder vor Augen, wie stolz ein Kumpel auf seinen Ölkühler war. Tage später hat er geflucht und versucht, die vielen Verschraubungen dicht zukriegen...

Komischer weise war keiner mit richtig fettem Motor und Frontölkühler in den Bergen zusehen.
Da werden dann eher, die dicken 44 oder 48 IDA's Weber die Schwierigkeiten machen.

Jeder so wie er es mag, bitte schön. Hauptsache man hat Spaß am Hobby
allen eine gute Fahrt und ein sonniges Wochenende

Anonym hat gesagt…

Danke nochmal für das Super Feedback! Dirk

© rallegolle hat gesagt…

Gerne Dirk,
es ist natürlich meine ganz eigene Philosophie und die ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss.
Vielleicht helfen meine Argumente sich eine eigene Meinung zu bilden.

Viel Spaß am Schrauben
Gruß Ralli

Anonym hat gesagt…

Die Lösung gefällt mir immer mehr Ralli!

Grüße Martin

© rallegolle hat gesagt…

Guten Morgen Martin,
am AVIS Motor habe ich solche Typ 3 Wärmeleitbleche montiert!

http://rallegolle.blogspot.de/2013/01/rosmalen-2013.html
http://www.kaeferklein.de/shop/themes/kategorie/detail.php?kategorieid=307&artikelid=252

Diese Bleche verwirbeln die Kühlluft besser um die Zylinder als die kleine Variante vom Käfer.
Es war ein bisschen tricki, weil der Motor nur 1400ccm hat. Aber mit kleinen Anpassungen waren sie dann auch montiert.
Sie sind eigentlich für 1500/1600ccm Motoren gedacht.
Mit diesen Teleskop Stösselschutzrohren kann man die Luftbleche auch ohne großen Aufwand anbauen.
http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/front/shop_main.cgi?func=det&wkid=13603472242&rub1=Motor&rub2=Ventiltrieb%20%2F%20Zylinderkopf%2CSt%F6%DFelschutzrohre&artnr=10310a&pn=0&sort=0&all=

Lieben Gruß Ralli
;-)

Nur so als Tipp...