Translate

Freitag, 2. Dezember 2011

Eigenbau Auspuff mit Tüv


Für meinen Eigenbau-Auspuff gab es den Tüvsegen.
Nach aufwenigen Stand- und Fahrgeräusch Messungen, darf mein 1776 Motor frei Atmen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und nun? ist an eine massenfertigung zu denken?
grüßlis vom bald nur noch vw und porsche strahlenden
psn/nb64/kc

Golle hat gesagt…

Hi Jens,
es gibt natürliche keine ABE für diesen in Anlehnung an die VW Historie gebauten Auspuff.
Da ist jeder selber gefragt! Und natürlich geht dieses nur über eine Einzelabnahme.
Aber es ging. Das war die Aufgabe!

Eine teure Kpl. Anlage kaufen geht immer, aber trotz der hohen Geldausgabe, keinen Tüvsegen!

Grüßli, Ralli

Dirk Bechtel hat gesagt…

Hi, nicht schlecht! Hab die gleichen Teile für meinen Rover V8 im Typ3 genommen. Ist aber ncoh ein wenig laut ;-((. Hast du noch irgendwelche Inline Reduzierhülsen o.ä. genommen?
Gruß
DirkB

Golle hat gesagt…

@dirk
für den TÜV habe ich ein Schwalblech mit ca.38mm Loch zwischen Krümmerflansch und Endtopf gelegt!

Damit bleibt er unter 84dB !! sonst gibt es keine Zulassung.

Der V8, wird mit einem Topf nicht auskommen. :-)

Gruß Ralli

DirkB hat gesagt…

stimmt, hab auch zwei, je links vier in einen und rechts das gleiche. War immer noch zu laut, aber die Auspuffjungs haben mir geraten, eine Verbindung zwischen den beiden zu machen -> doppelte Frequenz, Auspuff dämmt bei höheren Freq. besser. Und siehe da, hat auch geklappt, aber obs reicht.??...dann kommt evtl. doch noch das Schwalblech, obwohl ich wegen dem Rückstau nicht glücklich wäre.... Gruß Dirk