Translate

Sonntag, 16. Oktober 2011

Kompetente Hilfe





Ein erfolgreicher Samstag Nachmittag.

1.Getriebeoel aufgefüllt.
2.Ventildeckel abgedichtet.
3.Motor eingebaut.
4.Motoroel aufgefüllt.
5.Auspuff angebaut.
6. Probelauf.
und der Motor ist erst mal wieder dicht! Ein Probefahrt wird zeigen ob es auch so bleibt?

Desweiteren bin ich um eine Erkenntnis reichen, das man einen Motor schneller mit vier Händen einbaut.
Wenn sich zu den weiteren zwei Händen noch Fachkompetenz gesellt, ist das der Nährboden für Spaß.

Einen schönen Sonntag, Ralli

Kommentare:

aircooled-society hat gesagt…

Hallo Ralli,

mit 4 Händen geht einiges einfacher.

Ich hoffe das die Dichtheit bei Dir ist.

Gruß und einen guten Wochenstart

Timo

Golle hat gesagt…

Hallo Timo,
das ist schon so eine Sache, mit unseren Luft und Öl gekühlten Autos.
Da gibt es den einen oder anderen Öltropfen.
Dichtheit, auch Dichtigkeit gegenüber einem Stoff, Gas, einer Flüssigkeit, Strahlung o.ä., ist eine Eigenschaft von Materialstrukturen.
Dichtheit ist ein relativer Begriff. Absolut dichte Teile gibt es nicht.
Aber ich bin mir sicher, die Woche wird schön.
Gruß Ralli

( Der Originalmotor, den ich gebaut habe, ist Pulvertrocken! )