Translate

Montag, 22. November 2010

Eberspächer BN2, VW Typ 3

Gestern habe ich die Nachricht bekommen, das meine Standheizung wieder auf dem Heimweg ist.

Heizung ist fertig! Alle Membranen sind neu, einen neuen Benzinschlauch hat sie auch bekommen. Der Benzinfilter und die Kupferrohre wurden kurz mit ein paar Glasperlen zu beschossen.  Danach ist die Heizung eine Stunde Probelaufen gelaufen. Funktioniert einwandfrei! Kein Ruß kein nicht`s, schnurrt wie eine Biene. Der Sicherheitsschalter ist etwas kürzer eingestellt, damit sie früher ausgeht falls sie mal keinen Sprit bekommt.


Ich freue mich wenn sie wieder hier ist und ich die Löcher in das schwarze Blech sägen darf. Aua, aua!!
Irgendwie muß die warme Luft ja in den Innenraum kommen. Bin mir auch nicht ganz schlüssig wie die Einbaulage ausfallen wird! Ich tendiere dabei auf die Beifahrerseite und längs der Fahrtrichtung. Also nicht wie im Original auf der Fahrerseite.
Der Grund ist das Abgasrohr der Heizung, das sein Ende im Freien / Radhaus finden muß. Damit dort nicht noch ein Loch entsteht, werde ich versuchen, das Abgasrohr durch das Loch für die Seitenbetankung zu führen. Diese Durchführung ist bei mir mit einem Deckel verschlossen, weil ich auf Innenbetankung umgebaut habe.
Die Tankentlüftung wird bei der Gelegenheit auch wieder anders verlegt.



Hier die originale Einbaulage.


Hier der Kofferraum mit dem auf der linken Seite verschlossenen Ausgang / Aludeckel.

Kommentare:

yeti69 hat gesagt…

Hi Ralf,
dann steht dem nächsten Ausflug im "Winterwonderland" ja nichts mehr im Wege! sehr cool - auch wenn das ja so ziemlich der unpassendste Ausdruck ist ;-)

Golle hat gesagt…

Wir waren letzte Woche in Havel, das liegt im Bergischenland hinter Schelm!
Bei der Weihnachtsbaum Ernte. Dort winden sich die Straßen traumhaft durch die Hügelige Landschaft. Noch Schnee dazu und blauen Himmel, Heizung an, herrlich.
ääh, ich muß mal eben Winterreifen kaufen gehen. ;-)