Translate

Mittwoch, 29. September 2010

Neues Wechselkennzeichen kommt 2011

Wer das neue Schild beantragt, kann damit bis zu drei Autos fahren. Ein Konzept des Autoclubs ADAC sieht vor: Man zahlt nur noch einmal Versicherung und Kfz-Steuer – allerdings für das Auto mit dem teuersten Tarif.
Es geht wie immer im Leben, nicht um unser Wohlergehen. Sondern ums Geldverdienen!

Experten schätzen: Durch das Wechselnummernschild 1,3 Millionen zusätzliche Autos gekauft werden. Deshalb werde das neue Kennzeichen laut ADAC – anders als befürchtet – nicht zu Steuerverlusten führen, da für diese Autos unter anderem Mehrwertsteuer bezahlt werden muss. Allein daraus winken Steuereinnahmen in Milliardenhöhe.
Man sieht, das nicht unbedingt an die Oldtimer gedacht wurde. Der große Hintergedanke ist: das kleine neue Zweitwagen für die Stadt gekauft werden.

Kommentare:

63 Notch hat gesagt…

Hab das gestern auch im ADAC- Heft gelesen. Hört sich ja gut an finde ich. Bin nur mal gespannt wie es aussieht mit den Oldtimern. Der ADAC schreibt aber was davon wenn die Fahrzeuge in der selben Fahzeugklasse liegen!? Bin ich ja mal gespannt was daraus wird. In der Schweiz ist es ja schon seit Jahren so und es funktioniert.

Golle hat gesagt…

Ja, die Schweizer.
Da ticken die Uhren auch nicht anders. Auch dort geht es ums Geld verdienen!
Mich würde mal interessieren ob sich es bei dennen gelohnt hat. Sehr wahrscheinlich?